Wolfgang Burghardt

Professionelles Versicherungsmanagement

Erfolg ist keine Glückssache!

Gerade unternehmerischer Erfolg ist das Ergebnis von harter Arbeit, vorausschauender Planung und vor allem von richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit.

All das können wir Ihnen nicht abnehmen, denn Sie sind der Entscheidungsträger. Jedoch können wir Sie dabei als Versicherungsexperte unterstützen, betriebliche Risiken zu transferieren, damit Sie Ihren finanziellen Erfolg langfristig absichern. Das kann Ihr Rating verbessern, Ihren Unternehmenswert steigern und bei einer betrieblichen Finanzierung Zinsen einsparen. 

Machen Sie Ihr Unternehmen krisenfester!

Als Unternehmer haben Sie spezielle Anforderungen und individuelle Wünsche an Versicherungen und Finanzdienstleistungslösungen für Ihr Unternehmen und für sich selbst. Dessen sind wir uns bewusst, und darauf legen wir unseren Fokus.

Sie persönlich und Ihr Unternehmen sind bei uns in guten Händen. Wir stehen Ihnen mit langjähriger Erfahrung und Expertenwissen zur Seite: Bei Ihrer persönlichen Vorsorge, bei der Absicherung Ihres Unternehmens, bei der Krisenbewältigung und bei der Versorgung Ihrer Mitarbeiter. Dies bewerkstelligen wir mit Kompetenz und individuellen Konzepten, wie zum Beispiel mit dem von Wolfgang Burghardt entwickelten Mehrwertkonzept HRwin, ein Konzept zum Finden und Binden von Fachkräften. Je nach Konstellation fällt es sogar kostenneutral für Unternehmen aus.

Verzahnung von Risikomanagement und Versicherungsmanagement

Risikotransfer ist immer ein verbindendes Element im Risikomanagement. Oft sind Risiko und Versicherungsmanagement nicht eng genug verzahnt. Die Folge sind Deckungskonzepte, die den Anforderungen des Unternehmens nicht gerecht werden, zu häufig bis hin zur Existenzbedrohung. Wir überprüfen vorhandene Risikomanagementsysteme, gleichen sie mit dem vorhandenen Deckungskonzept ab und geben Empfehlungen zur Optimierung, was nicht selten auch zur Kostensenkung beiträgt. Dabei werden unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten Selbstbeteiligungsvarianten simuliert, um eine Aussage über einen tragfähigen Selbstbehalt zu erhalten. Auf dieser Basis treffen Sie dann Ihre Entscheidung über die Ausgestaltung der vertraglichen Selbstbeteiligung im Schadensfall.

Risikofelder

Wir betrachten das Thema Risiko umfassend. Anstelle von punktueller Gefahrenabsicherung sollten Unternehmen ihre Risiken mit einem 360° Blick tätigkeitsbasiert erfassen. Zusätzlich zu den Klassikern Kfz-, Transport- oder Sachschäden rücken dabei immer mehr die neuen Risiken in den Fokus. Digitalisierung und Globalisierung haben zunehmenden Einfluss auf die Risikosituation. Denken Sie allein an die möglichen Folgen und Kosten eines Cyber-Angriffs. Gibt es Notfallpläne für die unterschiedlichsten Szenarien, die in der Folge mit einer Betriebsunterbrechung oder zwangsweisen Schließung einhergehen? Die Corona-Krise hat die meisten Unternehmen kalt erwischt. Haben Sie in Anbetracht der Globalisierung politische Risiken auf dem Schirm, oder die sich eventuell dramatisch ändernden Klimarisiken an Ihren Standorten? Nachstehend ein Überblick über mögliche Unternehmensrisiken. Vertiefende Informationen finden Sie zusätzlich: unter http://www.wolfgang-burghardt.ergo.de

VERSICHERUNGSPORTFOLIO

Klassische Risiken

Sachrisiken und Ertragsausfall-Risiken

Schäden an Firmengebäuden, an der Betriebsausstattung, an Produktionsanlagen durch Naturereignisse, Feuer, gebrochenen Rohrleitungen der Wasserzu und -ableitung, Diebstahl oder Vandalismus usw., gehören zu einem grundlegenden Versicherungsschutz für Ihr Unternehmen, den wir passgenau zusammenstellen.

Vermögensschaden-Risken

Jedes Unternehmen ist mit unterschiedlichsten Vermögensschaden-Risken konfrontiert, die sie bei ihren Kunden verursachen könnten. Wir ermitteln anhand Ihres Risikoprofils die wirtschaftlich sinnvollen Absicherungsinstrumente.

Kfz-Risiken

Einsatzfähige Firmenfahrzeuge sind oftmals die existenzsichernden Faktoren im Unternehmen, und verdienen deshalb besondere Beachtung. Wir unterstützen bei der Auswahl des passenden Konzepts für Ihre Flottenversicherung.

Warentransport-Risiken

Transporte per Luft-, Wasser-, Schienen- oder Straßenverkehr sind die Lebensadern der weltweiten Wirtschaft. Transportwege und -ketten und die damit verbundenen Risiken werden immer vielfältiger. Diese Risiken genau zu kennen, schützt in Verbindung mit der richtigen Deckung vor möglicherweise hohen Sach- und Vermögensschäden.

Haftpflicht-Risiken

Wer einen Dritten schädigt, muss Schadensersatz leisten. Der Haftungsumfang unterscheidet sich je nach Branche, Kundenkreis und Geschäftsbereichen erheblich. Eine differenzierte Risikoanalyse ist unabdingbar, um ein Risikotransfer-Konzept zu entwickeln, das den gesamten Geschäftsumfang berücksichtigt, damit es gegebenenfalls nicht zu Leistungsausschlüssen kommt.

Technische Risiken

Komplexe technische Anlagen halten viele Industriezweige in Betrieb. Nicht nur die Anschaffung ist mit einem hohen Investitionsaufwand verbunden. Bei deren Ausfall steht die Produktion still, was zu hohen bis existenzbedrohenden Einnahmeausfällen führen kann. Um solche Betriebsunterbrechungen finanziell zu überstehen, sollten Sie entsprechend vorsorgen.

Sachrisiken und Ertragsausfall-Risiken

Schäden an Firmengebäuden, an der Betriebsausstattung, an Produktionsanlagen durch Naturereignisse, Feuer, gebrochenen Rohrleitungen der Wasserzu und -ableitung, Diebstahl oder Vandalismus usw., gehören zu einem grundlegenden Versicherungsschutz für Ihr Unternehmen, den wir passgenau zusammenstellen.

Vermögensschaden-Risken

Jedes Unternehmen ist mit unterschiedlichsten Vermögensschaden-Risken konfrontiert, die sie bei ihren Kunden verursachen könnten. Wir ermitteln anhand Ihres Risikoprofils die wirtschaftlich sinnvollen Absicherungsinstrumente.

Kfz-Risiken

Einsatzfähige Firmenfahrzeuge sind oftmals die existenzsichernden Faktoren im Unternehmen, und verdienen deshalb besondere Beachtung. Wir unterstützen bei der Auswahl des passenden Konzepts für Ihre Flottenversicherung.

Warentransport-Risiken

Transporte per Luft-, Wasser-, Schienen- oder Straßenverkehr sind die Lebensadern der weltweiten Wirtschaft. Transportwege und -ketten und die damit verbundenen Risiken werden immer vielfältiger. Diese Risiken genau zu kennen, schützt in Verbindung mit der richtigen Deckung vor möglicherweise hohen Sach- und Vermögensschäden.

Haftpflicht-Risiken

Wer einen Dritten schädigt, muss Schadensersatz leisten. Der Haftungsumfang unterscheidet sich je nach Branche, Kundenkreis und Geschäftsbereichen erheblich. Eine differenzierte Risikoanalyse ist unabdingbar, um ein Risikotransfer-Konzept zu entwickeln, das den gesamten Geschäftsumfang berücksichtigt, damit es gegebenenfalls nicht zu Leistungsausschlüssen kommt.

Technische Risiken

Komplexe technische Anlagen halten viele Industriezweige in Betrieb. Nicht nur die Anschaffung ist mit einem hohen Investitionsaufwand verbunden. Bei deren Ausfall steht die Produktion still, was zu hohen bis existenzbedrohenden Einnahmeausfällen führen kann. Um solche Betriebsunterbrechungen finanziell zu überstehen, sollten Sie entsprechend vorsorgen.

Kredit-Risiken

Jedes Unternehmen ist abhängig von pünktlichen Zahlungen seiner Kunden und Handelspartner. Werden diese Zahlungsströme durch Ausfälle gleich welcher Ursache unterbrochen, tritt schnell eine existenzbedrohende Situation ein. Auch neue Geschäftspartner stellen eine Gleichung mit einigen Unbekannten dar. Mit geeigneten Instrumenten lassen sich diese Risiken effektiv steuern.

Unfallbedingte-Risiken

Wenn es während der Arbeit oder auf dem Arbeitsweg zu einem Unfall kommt, greift die gesetzliche Unfallversicherung. Diese bietet aber nicht immer eine ausreichende Absicherung. Keinerlei Absicherung aus dem gesetzlichen System haben Ihre Mitarbeiter bei privaten Unfällen im Haushalt, Verkehr und in der Freizeit. Wir empfehlen Unternehmen dieses Defizit auszugleichen. So senken Sie die Auswirkungen dieser Risiken auf Ihr Unternehmen und stärken Ihre Employer Brand.

Lohnfortzahlungsrisiko

Jedes Unternehmen muss mit krankheitsbedingten Ausfällen seiner Mitarbeiter kalkulieren und ist dabei mit den Kosten der Lohnfortzahlung konfrontiert. Wir zeigen Ihnen, wie sie diese Kosten auf einige wenige Tage innerhalb des gesetzlichen Rahmens deckeln und den restlichen Ausfall über eine Rückdeckung finanzieren.

Neue Risiken

Pandemien / Coronavirus

Wenn Menschen weltweit erkranken und Unternehmen nicht mehr wie gewohnt agieren können, ist Plan-B gefordert, den wir mit Ihnen entwickeln.

Betriebsunterbrechung

Störungen in der Zuliefererkette, Naturereignisse, Hacker-Angriffe und behördliche Eingriffe können zu nicht unerheblichen Unterbrechungen des Geschäftsbetriebs und damit zu existenzbedrohenden Zahlungsausfällen führen. Schließlich laufen die Kosten des Geschäftsbetriebs weiter. Business Continuity Management ist hier als Bestandteil des Risikomanagements gefragt!

Politische Risiken

Die Globalisierung hat zu starker, weltweiter Vernetzung mit Geschäftspartnern geführt. Politische Veränderungen können zu veränderten Rahmenbedingungen führen, die sich auf geschäftliche Belange auswirken. Abgestimmt auf Ihre Belange entwickeln wir auf Sie zugeschnittene Reaktionsszenarien.

Reputationsrisiken

„Es braucht 20 Jahre, um einen guten Ruf aufzubauen, und 5 Minuten, um ihn zu ruinieren. Wer darüber nachdenkt, wird die Dinge anders handhaben“. (Warren Buffet)

Ein Shitstorm in den sozialen Medien, schlechte Presse oder Fake News schädigen sehr schnell den Ruf eines Unternehmens. In solchen Fällen hat schnellstmögliches Handeln oberste Priorität. Speziell für solche Situationen hilft ein Notfallplan, den wir mit Ihnen erarbeiten.

Cyber-Risiken

Cyber-Risiken werden leider immer noch sehr stark unterschätzt. Aber: „Es gibt nur zwei Arten von Unternehmen: Diejenigen, die gehackt wurden und solche, die noch gehackt werden. Auch das verschmilzt zu einer einzigen Kategorie: Diejenigen, die gehackt wurden und erneut gehackt werden“. (Robert Mueller, ehemaliger FBI Chef)

Trotz bester Schutzprogramme, ein unvermeidliches Restrisiko bleibt immer, und das kann teuer werden! Starten wir mit einer IT-Risikoanalyse!

M&A-Prozesse

Kompensation von benötigtem Know-how, Expansion, altersbedingte Nachfolge – die Gründe, ein Unternehmen zuzukaufen sind vielschichtig. Dementsprechend groß sind auch die damit verbundenen Risiken und Herausforderungen. Wir begleiten Sie bei diesem Prozess, um mögliche unliebsame Überraschungen frühzeitig zu identifizieren.

Pandemien / Coronavirus

Wenn Menschen weltweit erkranken und Unternehmen nicht mehr wie gewohnt agieren können, ist Plan-B gefordert, den wir mit Ihnen entwickeln.

Betriebsunterbrechung

Störungen in der Zuliefererkette, Naturereignisse, Hacker-Angriffe und behördliche Eingriffe können zu nicht unerheblichen Unterbrechungen des Geschäftsbetriebs und damit zu existenzbedrohenden Zahlungsausfällen führen. Schließlich laufen die Kosten des Geschäftsbetriebs weiter. Business Continuity Management ist hier als Bestandteil des Risikomanagements gefragt!

Politische Risiken

Die Globalisierung hat zu starker, weltweiter Vernetzung mit Geschäftspartnern geführt. Politische Veränderungen können zu veränderten Rahmenbedingungen führen, die sich auf geschäftliche Belange auswirken. Abgestimmt auf Ihre Belange entwickeln wir auf Sie zugeschnittene Reaktionsszenarien.

Reputationsrisiken

„Es braucht 20 Jahre, um einen guten Ruf aufzubauen, und 5 Minuten, um ihn zu ruinieren. Wer darüber nachdenkt, wird die Dinge anders handhaben“. (Warren Buffet)

Ein Shitstorm in den sozialen Medien, schlechte Presse oder Fake News schädigen sehr schnell den Ruf eines Unternehmens. In solchen Fällen hat schnellstmögliches Handeln oberste Priorität. Speziell für solche Situationen hilft ein Notfallplan, den wir mit Ihnen erarbeiten.

Cyber-Risiken

Cyber-Risiken werden leider immer noch sehr stark unterschätzt. Aber: „Es gibt nur zwei Arten von Unternehmen: Diejenigen, die gehackt wurden und solche, die noch gehackt werden. Auch das verschmilzt zu einer einzigen Kategorie: Diejenigen, die gehackt wurden und erneut gehackt werden“. (Robert Mueller, ehemaliger FBI Chef)

Trotz bester Schutzprogramme, ein unvermeidliches Restrisiko bleibt immer, und das kann teuer werden! Starten wir mit einer IT-Risikoanalyse!

M&A-Prozesse

Kompensation von benötigtem Know-how, Expansion, altersbedingte Nachfolge – die Gründe, ein Unternehmen zuzukaufen sind vielschichtig. Dementsprechend groß sind auch die damit verbundenen Risiken und Herausforderungen. Wir begleiten Sie bei diesem Prozess, um mögliche unliebsame Überraschungen frühzeitig zu identifizieren.

Schützen Sie sich jetzt mit einer Cyber-Versicherung!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Versicherungen braucht man für ein Unternehmen?

Welche Verträge sind sinnvoll?

Die Wahl der passenden Gewerbeversicherung oder Industrieversicherung wird von den unterschiedlichsten Faktoren beeinflusst, die wir im Zuge der Risikoidentifikation und Risikobewertung kenntlich machen. Nachstehend ein Auszug relevanter Versicherungen:

Finanzrisiken:
Kautionsversicherung für:
– Mängelansprüche, Gewährleistung
– Bieterbürgschaft
– Vertragserfüllungsbürgschaft
– Bürgschaft nach §650f BGB, Bauhandwerkerversicherung
– Anzahlung, Vorauszahlung

Haftung:
Betriebshaftpflichtversicherung
Industriehaftpflichtversicherung
Berufshaftpflichtversicherung
Vermögensschadenhaftpflichtversicherung
Umwelthaftpflichtversicherung
Produkthaftungsversicherung
D&O Versicherung
Cyberversicherung für Eigenschäden und Drittschäden

Logistik:
Warentransportversicherung
Verkehrshaftungsversicherung
Ausstellungsversicherung

Personalrisiken:
Gruppenunfallversicherung mit Schwerpunkt zusätzliche Reha Leistungen
Betriebliche Krankenversicherung, bKv

Recht:
Firmenrechtsschutz
Vertragsrechtsschutz
Verkehrsrechtsschutz

Sachversicherung und Betriebsstörung:
KfZ Versicherung
Flottenversicherung für Firmenfahrzeuge
Gebäudeversicherung
Industriegebäudeversicherung
Inhaltsversicherung für Betriebsausstattung und Geschäftsausstattung
Betriebsunterbrechungsversicherung
Betriebsschließungsversicherung
Betriebskostenversicherung

Technische Versicherungen:
Maschinenversicherung
Elektronikversicherung
Photovoltaikversicherung
Bauleistungsversicherung
Montageversicherung